Vergaser zu synchronisieren ist nicht schwer und sehr preiswert zu realisieren.

Ein ca. 1m langes Brett, 4m Aquarienluftschlauch, etwas dickes Altöl und ein paar Nagelschellen. Aufbau siehe Bild.

Natürlich sollten am Vergaser Anschlußstutzen für den Schlauch sein, diese gibt es fertig zu kaufen, man braucht nur eine geeignete Stelle am Vergaser, an der man ein Loch bohrt und mit einem z.B. 4er Gewinde (je nach Anschlußstutzen) versieht.

Die Vergaser sollten vorher schon so eingestellt sein, dass Gemisch und Leerlauf stimmt (Kerzenbild i.O.) und der Motor ruckelfrei durchzieht.

Dann wird bei betriebswarmen Motor, an den Vergasern, die beiden Schläuche laut Bild angeschlossen. Motor antreten und bei Mittelgas den Ölstand beobachten.

Der Ölstand sollte auf einer Höhe bleiben, ist dies nicht der Fall, den Bowdenzug am Vergaser entweder spannen oder entspannen (Einstellen des Bowdenzuges am Vergaser oben drauf).

Sind die Züge so eingestellt, dass sich der Ölstand nicht verschiebt (Mittel- bis Vollgas), kann man den Leerlauf synchron einstellen (Leerlaufeinstellschraube schräg am Schieber).

Nach dem Einstellen die Anschlußstopfen wieder mit passenden Gummis (Zubehörhandel) verschließen.